Isolation und Verbindung
Das Ei als Erfahrungsraum
Eine begehbare Raumskulptur


Zur EXPO-2000 führte der Deutsche Werkbund das Projekt "Aus Hecken werden Häuser" in der Stadtgärtnerei Bonn durch. In diesem Rahmen habe ich ein großes begehbares Ei errichtet. Das Thema der Arbeit lautet „Isolation und Verbindung“, erfahrbar in einem eiförmigen Empfindungsraum.
Inzwischen konnten weit über 8000 Besucher darunter viele Kinder, Künstler, u.a. Musiker, Obertonsänger, Sprachgestalter sowie meditativ suchende Menschen ihre Erfahrungen in der Eiskulptur machen.

Material: Beton im Lehmstampfverfahren, Kalkputz
Steg - Stahl, verzinkt, VSG Glas, 35 mm
Maße: Durchmesser vertikal ca. 6,40m, horizontal ca. 4,30m
Ort: ehem. Stadtgärtnerei Bonn / Dransdorf

Diplomarbeit
Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft, Alfter
2000